Wenn Selbstwahrnehmung und Vernunft versagen

Beim Café/Bäcker um die Ecke, wo ich heute Morgen unsere Brötchen geholt habe, saß eine große Familie zum gemeinsamen Fest-Frühstück zusammen. Als ich mit Auswahl und dem Bezahlen beschäftigt war, gingen mehrere Personen der Gesellschaft vor die Tür, die ich nicht genauer beachtete. Ich verließ die Bäckerei, zwei Frauen und ein Mann standen vor dem Eingang. “Lass uns etwas weiter gehen”, sagte eine der Frauen. “Nein,” antwortete der Mann, “hier steht der Aschenbecher.” Ich nahm meine Maske ab und schaute dabei kurz zu ihm: Etwa zehn Jahre jünger als ich, meine Größe, hager, rasierter Kopf, sein Trainingsanzug lotterte um seinen ausgemergelt scheinenden Körper. Er drehte sich gerade eine Zigarette fertig und hielt das Feuerzeug schon bereit. Der Tabaksbeutel lag auf seinem Rollator. An diesem war eine Sauerstoffflasche angebracht, deren Schläuche in seine Nase führten. Was auch immer er durchmachen muss, offenbar benötigt er zusätzlichen Sauerstoff. Aber auf das Rauchen verzichtet er nicht.

Ich kenne ihn nicht. Aber ich kann mir nur ein Szenario vorstellen, in dem ich sein Verhalten verstehen könnte: Wenn er terminal erkrankt ist und die letzte Zeit noch so genießen will, wie er gelebt hat. Ist das nicht so, hat die Vernunft versagt. Denn nach kurzer Zeit, ich habe drei Tage in Erinnerung, hat der Körper eines Rauchers die Giftstoffe abgestoßen. Danach geht es darum, die Sucht zu überwinden. Wer Probleme mit der Sauerstoffversorgung hat, sollte nicht rauchen. Schlicht und einfach.

Aber Selbstwahrnehmung und Vernunft sind bei so manchem Endgegner. Besonders beim orangen Utan im Weißen Haus. Nach seinem Chris-Wallace-Interview-Debakel wollte FOX NEWS ihm wieder auf die Beine helfen, indem er eine zweite Interview-Chance bekam. Wallace ist wahrlich kein investigativer Journalist, aber immerhin zu einem gewissen Grad aufrichtig. Der jetzige Kollege, Dr. Siegel, hatte nur die Aufgabe, Stichworte zu geben, Softball-Questions, wie man in den USA sagt, um dem narzisstischen Steuerhinterzieher und Frauen-/Mädchen-Belästiger (und wahrscheinlich sogar -Vergewaltiger) die Gelegenheit der Reparatur des desolaten Eindrucks zu geben. Was heraus gekommen ist, ist so abstrus, dass ich in den Wahnsinn einer längeren Übersetzung eintauchen möchte. Ich warne: Wir werden in einen tiefen Abgrund schauen! Der Möchtegern-Multi-Milliardär ist ein soziopathischer Lügner, in dessen Kopf sich die Gehirnzellen nur von Ferne zuwinken.

Der rechtsnationale Tucker Carlson eröffnet die Horrorshow mit reißerischer Lobpreisung des in seinen Augen hochfunktionalen Geschehens um den Präsidenten: “Weißes-Haus-Mediziner überwachen alles über den Präsidenten, eingeschlossen seine kognitiven Fähigkeiten. Natürlich sprechen die meisten Präsidenten nicht darüber. Aber dieser Präsident tat das gerne in großer Detail-Fülle, als er von Dr. Siegel gefragt wurde. Schau!”

Das alleine ist schon irre. Aber jetzt kommt der geballte orange Wahnsinn. Siegel fragt nach den Gesundheits-Anforderungen im Präsidenten-Amt, der Golf-Betrüger antwortet (sehr sorgfältig übersetzt und mehrfach nachgehört: So redet dieser gruselige Mann): “Ich denke, wir haben bei guter Gesundheit zu sein. Ich sage dir was: Das ist ein wirklich, äh, wirklich wichtiger Job, um es vorsichtig auszudrücken. Da ist nichts wie das. Und ich würde auch sagen, und ich denke, ich habe härter gearbeitet als andere, weil ich von Seiten attackiert worden bin, von denen niemand jemals attackiert worden ist. Weißt du, wie Falsch-Untersuchungen, Falsch-Russland-Russland-Russland, Ukraine, Ukraine. Ich meine, niemand musste da durch, und doch habe ich in den drei Jahren mehr getan als jeder Präsident in der Geschichte. Da ist kein Präsident, der getan hat, was wir getan haben mit Wiederaufbau des Militärs, den Richtern und – wir gehen auf nahezu dreihundert Richter zu, eingeschlossen zwei Großer-Gerichtshof-Richter am Ende dieser Amtszeit. Also, das ist wirklich etwas, das großartig war. Aber du brauchst Ausdauer! Du brauchst physische Gesundheit, und du brauchst mentale Gesundheit. Und weil du so viel Lügenpresse hast, sagst du hin und wieder, zuerst sagen sie, er will die Welt erobern, er will die Welt erobern, er ist ein Diktator. Am nächsten Tag sagen sie, er ist verrückt. Am nächsten Tag sagen sie, oh, er ist inkompetent. Am nächsten Tag sagen sie etwas ande… – also das letzte Mal, als ich im Krankenhaus war, wahrscheinlich vor einem Jahr, ein bisschen weniger als ein Jahr her, fragte ich den Arzt. Ich sagte: ´Gibt es da eine Art eines kognitiven Tests, den ich machen könnte? Weil ich davon gehört habe.` Weil ich diesen Leuten das Maul stopfen wollte. Sie erf… – sie sind Lügenpresse, sie erfinden Geschichten! Ich meine – etwa, ich würde ein Interview mit dir machen, du – ich habe nicht gesagt, du kannst mich nicht über dies befragen, du ka… – ich sage, frage mich alles. Ich habe eines mit Chris Wallace gemacht. Er war nett genug zu sagen – er sagte: ´Ich möchte dem Publikum nur erzählen, da war keine Frage außerhalb des Möglichen.` Und er ist ein harter Typ [wörtlich: “tough cookie”, also “Harter Keks”] – und es war ein gutes Interview, und ich genoss es – und es war gut, aber ich habe nicht gesagt, du kannst nur dieses fragen, du kannst nur … – wir haben glasklar zu sein [wörtlich: “We have to be sharp!” Dafür gibt es keine sinnvolle Übersetzung, weil das im Englischen kein stehender Begriff ist. “Wir müssen scharf sein!” Er meint eben wohl “glasklar denkend”.]! Wenn du im Amt des Präsidenten bist, haben wir glasklar zu sein. Also, sie sagten alle diese verschiedenen Sachen, die durcheinander waren. Was immer auch verfängt! Nichts von dem verfing, glücklicherweise. Aber einer der Gründe, dass es das nicht tat, ist, ich habe einen Test gemacht! Ich sagte zum Doktor, wer Doktor Ronny Jackson war [Ronny Jackson war allerdings bereits vor zwei Jahren ausgeschieden und im behaupteten Zeitrahmen nicht mehr Arzt des Möchtegern-Diktators], ich sagte: ´Ist da eine Art von Test? Ein Schärfe-Test [wörtlich: “acuity test”. So etwas gibt es allgemein nicht.]?` Und er sagte: ´Da ist tatsächlich einer.` Und er nannte ihn, was immer es auch sein mag, und es waren dreißig bis fünfunddreißig Fragen [Das ist falsch: Der Test hat 30 erreichbar Punkte! Nicht Fragen.], die ersten Fragen sind sehr einfach, die letzten Fragen sind sehr viel schwieriger, äh, wie eine Gedächtnis-Frage, es ist, äh, wie du machst: ´Person, Frau, Mann, Kamera, TV.` Also sagen sie: ´Kannst du das wiederholen?` Also sagte ich: ´Ja. Also es ist: Person, Frau, Mann, Kamera, TV.` – ´Okay, das ist sehr gut!` Wenn du das in Reihenfolge schaffst, bekommst du Extra-Punkte. Wenn du …, okay, nun fragen sie dich andere Fragen, andere Fragen, und dann zehn Minuten, fünfzehn, zwanzig Minuten später sagen sie: ´Erinnerst du die erste Frage?` Nicht die erste, aber die zehnte Frage. ´Gib sie uns erneut! Kannst du das wieder machen?` Und du machst: ´Person, Frau, Mann, Kamera, TV.` Wenn du das in Reihenfolge hinbekommst, bekommst du Extra-Punkte. [Es gibt keine Extra-Punkte in dem Test.] Sie sagten: ´Niemand bekommt das in der Reihenfolge hin! Das ist tatsächlich nicht so einfach!` Aber für mich, das war einfach! Und … das ist keine einfache Frage! In anderen Worten: Sie bitten dich … sie geben dir fünf Namen, und du hast sie zu wiederholen, und das ist okay. Wenn du sie außer der Ordnung wiederholst, das ist okay, aber, aber, weißt du, das ist nicht genau so gut. Aber wenn du etwa zwanzig, fünfundzwanzig Minuten später zurückgehst, und sie sagen: ´Gehe zurück zu der Fr…` – sie sagen es dir nicht! ´Gehe zurück zu der Frage und wiederhole sie! Kannst du das machen?` Und du machst: ´Person, Frau, Mann, Kamera, TV.` Sie sagen: ´Das ist verblüffend! Wie hast du das nur gemacht?!` Ich tue es, weil ich wie eine gute Erinnerung habe, weil ich kognitiv da bin! Nun, Joe [Biden] sollte den Test machen, weil da etwas passiert, und, und ich sage das mit Respekt – ich meine … es … wird wahrscheinlich uns allen irgendwann passieren, richtig? Weißt du, es wird passieren! – Aber wir können das Risiko nicht eingehen, wenn es passiert. Wenn du mit Russland zu tun hast – und es war niemand härter mit Russland als ich, niemand war härter …  China, als ich, das kann ich dir genau jetzt sagen, sie würden es lieben, Joe Biden anstelle Trump zu sehen. Wir haben Milliarden und Milliarden, Zehnermilliarden Dollar von China eingenommen. Sie haben uns nie etwas gegeben. Sie hatten das schlechteste Jahr, bevor die Plage hereinkam. Sie hatten das schlechteste Jahr in ihrer – genau in ihrer Geschichte – siebenundsechzig Jahre, das schlechteste Jahr in siebenundsechzig Jahren vor der Plage. Und uns ging´s prima, wir hatten die beste Ökonomie. Aber wir haben jemanden zu haben, der glasklar ist! Wenn diese Person nicht glasklar ist …, denn ich kann dir sagen, Präsident Xi ist glasklar, Präsident Putin ist glasklar, Erdogan ist glasklar! Du hast keine nicht-glasklaren Leute, mit denen zu tun ist. Du kannst niemanden haben, der nicht einhundert Prozent ist! Also, was ich tat, ist ausschr…, du weißt, das ist ein öffentlicher Test, und er sagte: ´Weißt du, wenn du diesen Test machst, haben wir ihn vielleicht zu veröffentlichen.” Und ich sagte: ´Das ist in Ordnung. Ich meine: Ist es schwer? Erzähle mir etwas davon. Niemals davon gehört.` Und ich bekam eine perfekte Benotung. Und die Doktoren waren … sie sagten: ´Sehr wenige Leute können das tun! Sehr wenige Leute schaffen das!` Du hast verstanden?” – “Ja.” – “Das ist nicht so einfach! Du weißt, andere Fragen waren schwerer, als das, was ich gerade tat! Aber das ist nicht so einfach! Aber, sobald sie meine Benotung veröffentlicht hatten und den Test, verschwand das ganze Zeug über mich, ist er kompetent – erinnere, sie sprachen über den fünfundzwanzigsten Zusatzartikel [regelt die Amtsenthebung bei fehlender kognitiver Leistungsfähigkeit], diesen Unsinn! – und sie sagten: ´Wow!` Und sogar die Feinde! Sie würden das nicht mehr sagen! Aber sie sagen es über Joe Biden. Und, ehrlich, er sollte den Test machen. In gewisser Weise als eine Pflicht in der Weise, weil du fähig sein musst, diesem Land zu zeigen, dass die Person, die wir als Führer auswählen, glasklar ist! Weil wir es mit Leuten zu tun haben, die uns sehr schlimme Sachen antun werden, wenn sie die Gelegenheit haben. Und du musst glasklarer sein als sie. Also hat Joe Biden in gewisser Weise eine Verpflichtung, einen Test zu machen, wie den, oder etwas anderes.”

Es geht dabei übrigens um diesen Test; er ist hier vollständig:

Es ist das dritte Aufgaben-Feld, in dem man fünf voneinander unabhängige (!) Begriffe, anders als in des Megalomanen Beispiel, wiederholen und dann nach fünf, nicht wie er sich “dramatisch” steigernd am Schluss behauptete nach fünfundzwanzig Minuten, wiederholen soll. Nicht nur gibt es keine “Extra-Punkte” – es gibt sogar gar keine Punkte auf diese Aufgabe.

Zu Wort meldet sich Mary Trump, Nichte des offensichtlich Gestörten, ihres Zeichens Psychologin: Der Test hat die Aufgabe, einen Anfangsverdacht auf Alzheimer, Demenz oder Hirnschäden zu diagnostizieren. Die Weise, wie der Resthaar-Föhnfrisur-Träger darüber redet und prahlt, wie er die vermeintlich besondere Schwierigkeit betont, sei ein klinischer (!) Hinweis, dass er diesen Test nicht (!) bestanden hat. Er hat ihr übrigens, als sie bei einer sommerlichen Familienfeier als Vierzehnjährige im Badeanzug zum Pool kam, attestiert, “ganz schön Holz vor der Hütte” zu haben (“You are stacked!”).

Und, wie geht´s meiner Leserschaft nach dieser Verbaldiarrhoe des Pleitemeisters?  Die Übersetzungs-Arbeit hinterlässt bei mir jedenfalls ein Gefühl von Hirnschmelze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.