Doch, irgendwie lustig

Der orange Utan im Weißen Haus führt, nach eigenen Worten, einen Krieg gegen die radikalen Marxisten in den USA. Unter anderem! Der Föhn-Frisur-Resthaarträger kämpft gegen die “radikalen Linken”, um die Statuen zu beschützen! Es wurden nämlich Statuen von Südstaaten-Akteuren “attackiert”, die in den Sechzigern aufgestellt worden waren, um die schwarze Bürgerrechtsbewegung anzugreifen. Der Ausrichter von Schönheitswettbewerben für heranwachsende Mädchen, bei denen er gerne unverhofft in die Umkleiden platzte, tut so, als ginge es auch um Religion. Raffiniert. Diese Statuen müssten auch geschützt werden! Dazu ruft er zu einer Petition auf:

Der Beitrag wurde gelöscht, als jemandem auffiel, dass diese Statue in Brasilien steht …

Doch, diese Idiotie ist auch irgendwie witzig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.