Es wird weitergehen

Nachdem ich aus für mich weiterhin nicht nachvollziehbaren Gründen bei meiner bisherigen Arbeitsstelle für mich vollkommen überraschend und unvermittelt ausgeplant worden war, gab es heute, 15.8., ein sehr ermutigendes Gespräch mit Entscheidungsträgern der übergeordneten Behörde. Ich bin froh und dankbar, dass man dort Wert darauf legt, mich als Pädagogen weiter im Dienst zu behalten und glücklich über die Wertschätzung, die man mir dort entgegenbringt; das ist nicht selbstverständlich. Jetzt wird nach einer neuen Wirkungsstätte für mich gesucht und es wurde mir eine schnelle Lösung in Aussicht gestellt.

Nach dem Schock am Montag kamen sehr schnell deutlich ermutigende Signale von der Behörde, als ich mich Rat suchend an sie wendete und jetzt kann ich beruhigt sein, dass es mit mir in diesem Beruf weitergeht.

Ich bin froh, erleichtert und insbesondere dankbar für die schnelle und fürsorgliche Reaktion der Landesbehörde und bin gespannt auf meine neue Wirkungsstätte, die Kollegen und Kolleginnen sowie die Schülerinnen und Schüler dort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.